Die Urahnen von Jazz und Pop: Alles über die Spielleute im Mittelalter

War das Mittelalter eine stille Welt – ohne Technik, ohne Lautsprecher, ohne mp3? Aber nein! Überall gab es Musik. Wer sorgte dafür? Die Spielleute! Und sie taten etwas, was heute die Jazzmusiker tun – sie improvisierten…

Die Urahnen von Pop und Jazz

Da ich selbst so gerne improvisiere, habe ich die Spielleute immer als meine frühen Urahnen empfunden. In meiner neuen Reportage habe ich beschrieben, was das für Leute waren, wo und wie sie spielten, warum sie oft diskriminiert wurden, wie bedeutend sie in ihrer großen Zeit für das europäische Musikleben waren und wie es kam, dass ihre große Zeit vorbeiging.

Hier kannst du die Reportage nachlesen:


Gratis download

Gute Nachricht: Dazu gibt es ein neues Stück zum Gratis Download, nämlich eines der wenigen Tanzstücke, die aus demMittelalter überliefert sind!

Hole dir hier „La Rotta“ in der Fassung für Akkordeon Solo oder für Duett:

Free download tunes – Noten für Akkordeon gratis

Ich habe in der Bearbeitung die Besonderheiten der Mittelaltermusik benutzt. Vor allem: es gab noch keine Akkorde! Nur wechselnde Bass-Borduntöne, und oft wurde die zweite Stimme zur Melodie im Quint- oder Quartabstand gespielt.

Viel Spaß mit diesem schönen alten Stück Tanzmusik!

Unterschrift Peter M. Haas

Neue Noten zum download – neue Reportage: So klingt die „heiße“ Tanzmusik aus dem Mittelalter!

2 Kommentare zu „Neue Noten zum download – neue Reportage: So klingt die „heiße“ Tanzmusik aus dem Mittelalter!

  • 16. Februar 2020 um 15:43
    Permalink

    Hallo lieber Peter!
    Mal wieder herzlichen Dank für die MitteilungenDeiner erfolgreichen Recherchen und mutmachenden Anregungen. Die Vielfalt Deiner Perspektiven reißt einfach immer wieder mit.
    Ich freu mich sehr auf den Workshop in Münster: „Akkordeon spontan.“
    Bis dahin beste Grüße.
    Götz Dreiß.

    Antworten
  • 14. Februar 2020 um 22:57
    Permalink

    Lieber Peter, vielen Dank Dir für den Artikel über die Spylleut.
    Es ist doch immer wieder berührend wie tief Musik im Leben vieler Menschen verankert ist und war.
    Danke auch für deine Großzügigkeit das Notenblatt als Geschenk anzubieten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.