Akkordeon Workshop mit Peter M. Haas

Die Themen dieser Seite:

 Workshop „A“ für alle

➔  Jahresworkshop „Weltmusik“ musica viva

Akkordeon-Workshop mit Peter M. Haas aus Berlin


Workshop „A“ für alle

Offen für ALLE vom fortgeschrittenen Anfänger an

Voraussetzungen zur Teilnahme: Wer kann mitmachen?

Du bist kein blutiger Anfänger mehr, kannst einfache Melodien von Noten lesen (kein perfektes Blattspiel nötig). Du möchtest etwas über Akkorde lernen, hast Lust dich (ohne Leistungsdruck) an Musikmachen nach Gehör, Spielen im Gruppenarrangement und an spielerischen Improvisationsversuchen zu beteiligen.

Die  Themen meiner Workshops 2019/20:
 AKKORDEON SPONTAN!

„Ich habe eine Melodie im Ohr – wie finde ich sie auf den Tasten?“

In welcher Tonart ist meine Melodie? – Wie bewegt sie sich in ihrer Tonleiter? – Welche Begleitakkorde und Begleitrhythmen kann ich dazu finden?

Diese Fragen werden wir an ausgesuchten Melodien lösen.

Zum Warmwerden gibt es ein freches kleines Groove-Stück, an dem wir uns gemeinsam austoben können.

Zwei Wochen vor Kursbeginn erhalten alle Teilnehmer von mir einen Fragebogen per e-mail, der euren Vorbildungsstand und eure besonderen Interessen und Fragestellungen erkundet. So können wir die Gestaltung des Tages euren persönlichen Vorlieben anpassen.
Die aktuellen Termine für diesen workshop findet ihr ganz unten auf meiner Startseite.

•    Dauer des Gruppenkurses: 4 Stunden (incl. Pausen)
•    Teilnehmerzahl: 6 bis max. 11 Teilnehmer

Vermisst du einen Workshoptermin in Deiner Nähe? Schreibe mir eine e-mail! Möglicherweise lässt sich ein Veranstalter (Musikgeschäft, Musikschule, Kulturverein, Bildungszentrum…) finden, der die Organisation übernimmt!

Wann und wo gibt es Workshops von mir?
Sieh nach auf meiner Termin-Seite!

Teilnehmer beim Akkordeon-Workshop in Juist mit Peter M. Haas

„Ich möchte so gerne frei drauflos spielen – wie lernt man improvisieren?“

Kein Wunder, dass es kein Lehrbuch für Improvisation gibt – man lernt es nicht nach Regeln, sondern probiert es aus! „Gute Töne“ nach Gehör finden – verschiedene Stimmungen erzeugen – 5tonleitern benutzen – Melodien über eine Akkordfolge platzieren… …  in diesem Workshop  probieren wir gemeinsam verschiedene Anregungen und Improvisationsspiele aus.

Zum Aufwärmen gibt es ein freches kleines Groove-Stück, an dem wir uns gemeinsam austoben können.

Zwei Wochen vor Kursbeginn erhalten alle Teilnehmer von mir einen Fragebogen per e-mail, der euren Vorbildungsstand und eure besonderen Interessen und Fragestellungen erkundet. So können wir die Gestaltung des Tages euren persönlichen Vorlieben anpassen.

•    Dauer des Gruppenkurses: 4 Stunden (incl. Pausen)
•    Teilnehmerzahl: 6 bis max. 11 Teilnehmer

Wann und wo gibt es Workshops von mir?
Sieh nach auf meiner Termin-Seite!

 

Peter M. Haas erklärt Jazzharmonik beim Akkordeon-Workshop in Hamburg


Jahresworkshop „Weltmusik“

„Jazz, Blues, Weltmusik: gemeinsam grooven und improvisieren“

Voraussetzungen zur Teilnahme: Wer kann mitmachen?

• • • KEINE ANFÄNGER!! – mind. 3 Jahre Unterricht, erste Erfahrung im Zusammenspiel, erste Improvisationserfahrung, Grundkenntnisse über Akkorde auf den Tasten, Bereitschaft und Fähigkeit, nach Gehör zu spielen und auf diesem Wege auch zu lernen.

Instrumente: Tasten- und Knopfakkordeon, keine diatonischen Akkordeons

Musik aus vielen unterschiedlichen Kulturkreisen steht auf dem Programm dieses mehrtägigen Akkordeonkurses, der einmal jährlich im Frühsommer im wunderbaren Hotel Grünwald am Stadtrand von Ansbach stattfindet: Tango, Samba, Rumba, Bossa Nova, Cajun, Blues, Jazz.

Das Schwerpunkt-Thema 2020: 

„Jazz’n’Blues-Fusion“ – die heiße Musik aus den 1960er-Jahren

Der Saxophonist und Bandleader „Cannonball“ Adderley steht für viele, die in den 1960er-Jahren den Jazz auf seine Nähe zum Blues und zu den afrikanischen Wurzeln zurückgeführt haben. Mit Stücken wie „Mercy, Mercy“, „Work Song“, „Walk Tall“ etablierte er eine druckvoll groovende Musik. Solche Stücke sind ein großartiges Futter für hungrige Akkordeons!

Im Plenum werden wir diesmal ein solches Groove-Arrangement gemeinsam spielen. Wir werden einige Bestandteile des Arrangements im Plenum finden und festlegen, so dass ihr viele Arrangier-Tricks hautnah erleben könnt.

In Kleingruppen spielt ihr außerdem Stücke eurer Wahl (mit und ohne Improvisation) im eigenen Arrangement – da sind wir stilistisch nicht gebunden. Improvisations-Anfänger können ihre ersten Erfahrungen sammeln; erfahrene Spieler erhalten Tipps, um sich so richtig auszutoben. Ich bringe Vorschläge für Jazz-Standards mit, falls ihr Lust auf Jam Sessions am Abend habt.
Am letzten Tag steigt dann die recording session – jede_r Teilnehmer_in erhält von musica viva die CD zugeschickt.

TIPP: Hast du einen Duett-Partner, der/die ein Melodieinstrument spielt? Er/sie kann als Gast an dem Kurs teilnehmen (Sonderbedingungen nach Absprache).

HINWEIS: Wir haben den Termin für 2020 so geplant, dass der Feiertag (Fronleichnam) als Brückentag für Berufstätige genutzt werden kann.

TERMIN: 11. – 14. Juni 2020
ORT: Hotel Grünwald, Ansbach
Veranstalter ist  musica viva musikferien.
Bitte dort Preis und Anmeldeformular anfordern!

Die Schwerpunkt-Thema in den vergangenen Jahren waren:

2019 Bossa Nova – die sanfte Magie des Rhythmus
2018 Lasse dein Akkordeon swingen!
2017 Von Gardel bis Piazzolla – alter und neuer Tango
2016 frisch und fetzig – Balkan Beat
2015 dorisch, lydisch, mixolydisch – Improvisation über Jazzakkorde
2014 Spielen nach „Lead Sheets“ – wir machen unser Arrangement selbst!
2013 Pentatonik – wie die älteste Tonleiter der Welt uns beim Improvisieren hilft
2012 „Jam Session“
2010 „Jazzakkorde – eine ganz eigene Klangwelt“
2009 Was wir vom Blues und von den Bluesmusikern lernen können
2008 Gemeinsam „genau am Puls“: Latin-Rhythmik im Gruppenarrangement
2007 Vom Irish Folk zur Cajun Musik

Wann und wo gibt es Workshops von mir?
Sieh nach auf meiner Termin-Seite!

 

Die Teilnehmer des Akkordeon-Workshops mit Peter M. Haas 2019 in Ansbach
Unsere Gruppe beim Workshop 2019