Jazzakkorde auf Tasten und Knöpfen

 22,80

zweite, erweiterte Auflage
Paperback im professionellen Buchdruck,
116 Seiten,
EXTRA:
drei Playalong mp3-Dateien zum download

„Jazzakkorde auf Tasten und Knöpfen“ führt Akkordeonspieler in 15 übersichtlichen Kapiteln in die Grundlagen der Jazzharmonik ein.

ISBN 978-3-00-046910-7
22,80 €

Vorrätig (kann nachgeliefert werden)

Artikelnummer: 2001

Beschreibung

Peter M. Haas:
JAZZAKKORDE AUF TASTEN UND KNÖPFEN

zweite, erweiterte Auflage
Paperback im professionellen Buchdruck, 116 Seiten,
EXTRA: drei Playalong mp3-Dateien zum download

ISBN 978-3-00-046910-7
22,80 €

„Jazzakkorde auf Tasten und Knöpfen“ führt Akkordeonspieler in 15 übersichtlichen Kapiteln in die Grundlagen der Jazzharmonik ein.

Aus dem Inhalt:
• Vom Dreiklang zum Vier- und Fünfklang
• die fünf grundlegenden Vierklangstypen
• Die Jazzkadenz
• verminderter und halbverminderter Akkord
• Quintfälle in der Vollkadenz
• in den weiteren Kapiteln der Neuauflage werden auch die Intervalle der „upper structure“ (9, 11, 13) gründlich beschrieben

Viele übersichtliche, farbige Grafiken, mehrere Originalkompositionen zum Nachspielen von Peter M. Haas sowie zahlreiche Beispiele aus bekannten Jazzkompositionen.

Dazu drei Playalong Aufnahmen (mp3) zum download (das Passwort steht im Skript).

Eine Besonderheit: Zum Abschluss des Buches gibt es eine Tabelle mit Knopf-Griffbildern für alle grundlegenden Jazzakkorde (Vierklänge). Das gab es so noch nirgendwo!

25prozent-paket

Spare 25% mit dem Paket-Angebot:

Das „Workshop-plus-CD“–Sparpaket

Bestelle die CD “Muschelsucher” und beide Akkord-Manuskripte
(das Buch “Akkorde auf den Tasten” und das Buch „Jazzakkorde“) im Paket.
Spare volle 25 % auf alles mit dem Paket-Preis:

Für alles zusammen statt 59,40 € nur 44,55 €

Mehr Info hier

 


Zurück zur Startseite     Zur Buch-Übersicht

 

brief-klein

Leserfoto auf der website des Berliner Akkordeon-Musikers Peter M. HaasHervé B. schreibt:

Lieber Peter Michael, Ich bin daran, dein Werk über Jazzakkorde durchzuackern. Ackern ist eigentlich falsch, da es einfach eine Freude ist, damit zu arbeiten. Ganz wertvoll die Angaben für die linke Hand. Da hatte ich vorgängig schon solche Kombinationen gesehen (und ein bisschen ausprobiert), bei denen ich mich fragte, wie man sich denn das merken und dann noch in vernünftigem Tempo spielen soll. Jetzt, mit deinen Hinweisen macht es Spass vierklängig zu grooven. Zusammen mit einem Uraltband von Jamey Aebersold (The Jazz Handbook) und einem Realbook habe ich jetzt Material bis ans Lebensende…

Nochmals: Komplimente und Dank! Und natürlich Grüsse aus Andalusien

Hervé, 17. 5. 2016

Jazzakkorde auf Tasten und Knöpfen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jazzakkorde auf Tasten und Knöpfen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.