Das fand ich im Netz und möchte es euch unbedingt zeigen: Rudi Koch hat eine Spielhilfe für das Akkordeon erfunden, eine Art Kleiderständer, an dem man den Balg aufhängen kann. Er hat dafür ein sehenswertes Video gedreht.

Um ehrlich zu sein, niemals würde ich seine Spielhilfe „AMICO“ kaufen, anwenden oder weiterempfehlen. Jedem, der weiß, wie man die Quetschkommode richtig hält, ist so etwas nur im Weg. Aber ich fand es faszinierend, mit welchem Charme Rudi Koch seine Spielhilfe vorführt. Er inszeniert einen regelrechten Tanz um den Kleiderständer – dafür kriegt er von mir „Zehn Punkte – Dix Points – Ten Points“ und ein extra Kompliment dazu!

Hier das Video auf You Tube, das ich mit viel Spaß mehrmals gesehen habe:

 

Tanz mit dem Kleiderständer

2 Gedanken zu „Tanz mit dem Kleiderständer

  • 20. April 2018 um 19:37
    Permalink

    Danke für den Link! Wirklich charmant und amüsant vorgetragen.
    „Taste“ scheint aber nicht so sein Ding zu sein, dafür tanzt der Herr Tüftler um so besser. 🙂

    Antworten
  • 6. Juli 2018 um 13:29
    Permalink

    Betr.: Tanz mit dem Kleiderständer.
    So ganz aus der Welt ist das aber nicht. Ich, (männlich, 64 Jahre alt, 50 kg), benütze seit drei Jahren ein Akkordeon-Stativ von K&M. Das Akkordeon pur ist mir sowohl im Stehen als auch im Sitzen zu schwer. Ich spiele mit dem Stativ im Stehen ohne Riemen. Das Instrument ist immer parat, und das Spielen gestaltet sich vollkommen entspannt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.