Ein neues Hörbuch auf CD ist dem Bandoneon und seiner Geschichte gewidmet. Das könnte eine lehrreiche Lesung über das Bandoneon sein, verwandelt sich aber in diesem Hörbuch zu einer anrührenden, sinnlichen Collage aus Poesie, Fakten und – vor allem – Bandoneonmusik.


CD Cover "Vom Erzgebirge nach Buenos Aires"

Hervorgewachsen ist diese Hörbuch- und Musik-CD aus einer Live-Performance des Duos Jürgen Karthe und Fabian Klenzke, die als „Tango Amoratado“ auftreten. Der eine spielt Bandoneon, der andere ist Pianist. „Vom Erzgebirge nach Buenos Aires“ ist ein Live-Programm der beiden Musiker. Der Name sagt es: es geht um das Bandoneon und seine Wandlung vom Volksmusik-Instrument in Deutschland zur Stimme des argentinischen Tango bis hin zum Tango Nuevo.

Die Musiker von Tango Amoratado

Das könnte ein lehrreicher, aber trockener Vortrag sein (denn es ist historisch vollständig und genau recherchiert). Der Trick, mit dem die beiden Musiker eine anrührende Geschichte gestalten, ist ganz einfach: Sie lassen das Bandoneon selbst erzählen, mit der Stimme des Pianisten Fabian Klenzke, und sie lassen natürlich zu jeder Station der Erzählung die zugehörige Musik erklingen.

Möchtest du mehr über diese CD erfahren? Lies die vollständige Rezension auf meiner website in diesem Artikel:

Herzliche Vorfrühlingsgrüße

Unterschrift Peter M. Haas
Mein CD-Tipp für Euch: Wie der Tango zu seinem Instrument kam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.