Akkordeons auf der Bühne
Den folgenden Artikel schrieb der Musiker Peter M. Haas

Akkordeon-Mikrofone im Vergleich

Das sind die Themen dieses Beitrags:
Verstärkung für deinen Sound
Welche Mikrofon-Typen für Akkordeon gibt es?
Mikrofone zum Anstecken
Hohe Qualität mit Einbaumikrofonen
Welche Mikrofone für Akkordeon sind besser?


Verstärkung für den Akkordeonsound

Wer mit dem Akkordeon auf der Bühne steht, merkt schnell: Ohne adäquate Verstärkung geht oft gar nichts, egal ob du im Solo vor einem größeren Publikum auftreten willst oder zwischen anderen Musikern im Ensemble spielst. Sich mit dem Akkordeon vor ein ganz normales Gesangsmikrofon zu drängeln, das am Galgen aufgehängt auf der Bühne herumsteht, ist meist nur eine unschöne und unbefriedigende Notlösung.






Welche Mikrofon-Typen für Akkordeon gibt es?

Eine Möglichkeit muss her, den Akkordeonsound für den Liveauftritt zu verstärken. Wie kann man den Ton am besten abnehmen? Im Prinzip gibt es zwei verschiedene Lösungen für Akkordeon Live:
▷ Zum einen Mikrofone, die außen am Akkordeon angesteckt werden, hier gibt es schon preiswerte Lösungen für 100-200 €
▷ oder Tonabnehmer und Mikrofone, die fest in das Akkordeon eingebaut werden. Diese Systeme sind wesentlich komplexer; die meisten sind erst ab 600€ aufwärts zu haben.
Beide Möglichkeiten werden hier im folgenden im Test vorgestellt.






Akkordeonmikrofone zum Anstecken


Bild Akkordeon mit Mikrofon
Akkordeon-Diskantseite mit angestecktem Mikrofon

Ein oder zwei Schwanenhalsmikrofone (meistens nimmt man je eines für die rechte und die linke Seite des Akkordeons) werden außen an das Instrumentengehäuse gesteckt. Die notwendigen Halterungen dafür müssen am Instrument festgeschraubt oder -geklebt werden.

Die Mikrofone sind kleine Kondensatormikrofone, meistens mit Richtcharakteristik, um Störgeräusche aus der Umgebung zu reduzieren.

Sie benötigen Speisespannung zum Betrieb, deshalb ist der Anschluss an ein Akku-Pack notwendig. Dazu haben die Kabel der Mikrofone meistens einen Mini-XLR-Stecker (auch als TQG-Stecker bezeichnet); aus dem Batteriepack geht das Signal dann mit Musiker-Klinkenstecker (6,35mm) oder mit XLR-Kabel an den Verstärker bzw. zum Sender.

Das Mikrofon AKG C 516 ML

AKG-Mikrofone

Klassiker in diesem Bereich sind die Mikrofone der Firma AKG (C 516 ML), die pro Stück für etwa 110€ angeboten werden. Dazu kommen die Kosten für das Batteriepack. Es gibt auch die Möglichkeit, vom einzelnen Mikrofon direkt in den Sender von AKG zu gehen, der dann auch die Lieferung der Speisespannung übernimmt.

https://www.google.com/search?q=AKG+C+516+ML


t.bone Mikrofone

Das t.bone Schwanenhalsmikrofon

Preiswerter sind die Schwanenhalsmikrofone CC100 aus dem OVID-System der Firma t.bone, die schon um 50€ pro Stück zu bekommen sind. Der passende Halter zur Befestigung muss dazugekauft werden.

https://www.tbone-mics.com/de/mikrofone/ovid-serie/


t.bone L-Pack zur Phantomspeisung

T-Bone-L-Pack-Batteriespeisegerät
Das Batteriespeisegerät von t.bone

Zwei Mikrofone können gemeinsam am „t.bone L-Pack“-Phantomadapter (ebenfalls etwa 50€) angeschlossen, mit Spannung gespeist und in der Lautstärkebalance gegeneinander geregelt werden.

Mehr Info hier: https://www.tbone-mics.com/en/product/information/details/the-tbone-l-pack/


The Grip Gooseneck

Aus den USA kommt die Lösung, die der Mikrofonhersteller Myers bereithält:

Mit einem Saugnapf lässt sich die Mikrofon-Kombination „The Grip“ von Myers auf dem Akkordeongehäuse befestigen. Zwei Schwanenhals-mikrofone („Gooseneck“) für die Diskantseite sind direkt am Vorverstärker befestigt; ein drittes Mikrofon ist für die Bassseite vorgesehen.

Myers Akkordeon Mikrofon

Der Vorverstärker ist integriert, also gibt es keinen weiteren Kabelsalat. Preis: Etwa 200€.

Mehr Info hier: https://www.google.com/search?q=the+grip+plus+6






Einbaumikrofone für Akkordeon

Mehrere Hersteller bieten Mikrofonsysteme an, die fest in das Instrument eingebaut werden. Im allgemeinen wird hier für die linke Seite ein einzelnes Bassmikrofon verwendet, für die Diskantseite dagegen ein Satz von 5, 7 oder sogar 10 Mikrofonen, die für eine gleichmäßige Abnahme des Klanges sorgen. Der Sound, der so abgenommen wird, ist natürlich von weit höherer Qualität.


Die Einbaumikrofone von HDS

hds-music-mikrofone
Mikrofon-Platine von HDS.music

Der Klang des Instruments wird direkt unter dem Diskantverdeck und im Bassteil aufgenommen. Auf der Diskantseite übernehmen dies 7 großmembranige Mikrofone. Diese sind freischwingend in einem Spezialverfahren in die Abnahmeplatine eingelassen. Somit ist gewährleistet, dass die störenden Klappengeräusche nicht über mechanische Befestigungen übertragen werden können.

Jedem der 7 Mikrofone ist ein spezielles Filter vorgeschaltet; damit können die jeweiligen Oktavlagen der Harmonika optimal weiterverarbeitet werden. Außen ist nur noch die Buchse für das Kabel und ein Balance-Regler zu sehen, es gibt keine außen geführten Kabel und Zubehörteile mehr.

Der Einbau ist nur in der Fachwerkstatt möglich, Preis um 650€. Mehr Info hier: https://www.hdsmusic.de/unsere-produkte/hds-promicrosystem


Rumberger Einbaumikrofone für Akkordeon

Rumberger-Einbau-Mikrofon
Die Diskantmikrofone platziert Rumberger innen am Verdeck

Die Einbaulösung TA 20I der Firma Rumberger kombiniert ein Bassmikrofon auf der linken Seite mit einer Reihe von Diskantmikrofonen. Die Leiste mit den Mikrofonen für die Diskantseite wird auf der Innenseite des Verdecks montiert. Die Speisespannung wird von einer Batterie bereitgestellt, die im Inneren des Akkordeongehäuses auf der Bassseite verstaut ist und – nach Herstellerangaben – ausreichend Spannung für 300 Bühnenstunden liefert.

Auch hier erfolgt der Einbau durch den Fachhandel, Preis um 650€. Mehr Info hier: https://www.rumberger-soundproducts.de/


Rumberger Tonabnehmer zur Montage außen am Verdeck

Das Akkordeon Mikrofon Rumberger-TA-3000
Das TA 3000 von Rumberger

Die Firma Rumberger bietet noch eine weitere Lösung an, um Akkordeonsound abzunehmen. Der Tonabnehmer TA 3000 nimmt nur die Diskantseite ab (kann aber in der X-Ausführung mit einem Bassmikrofon oder sogar einem zusätzlichen Mikrofon für Aufnahme der Stimme zusammengeschaltet werden).

Bei dieser Lösung wird der Tonabnehmer stoßgedämpft außen auf dem Verdeck befestigt. Den Tonabnehmer gibt es in drei Größen, passend jeweils zu 72-, 96- und 120bässigen Akkordeons. Dieses System kann selbst montiert werden; Preis je nach Größe von 750€ aufwärts. Mehr Info hier: https://www.rumberger-soundproducts.de/


Komplexer Einbausatz von HA tools mit 10 + 3 Mikrofonen

Ein engagierter Hersteller von Akkordeonmikrofonen ist Hans Aumüller aus dem fränkischen Illesheim. Viele der italienischen Firmen (Pigini, Excelsior…) arbeiten bevorzugt mit seinem System.

Aumüller bietet sein Mikrofonsystem für Akkordeonwerkstätten, aber auch für Spieler zum Selbsteinbau an. Der Selbsteinbau scheint allerdings gewisse handwerkliche Fähigkeiten zu erfordern, da das System relativ komplex ist. Ich selbst würde vermutlich lieber eine Fachwerkstatt mit dem Einbau beauftragen.

Vielfältige Informationen

Beeindruckend sind übrigens die Informationen auf Aumüllers website. Wer mehr über Mikrofonierung von Akkordeons und die dabei auftretenden Probleme erfahren will, findet bei Aumüller sehr ausführliche Antwort auf alle Fragen.

http://www.pigini.homepage.t-online.de/Akkordeonmikro.htm


LIMEX und weitere Hersteller

Ein Leser hat mich auf die Mikrofone von LIMEX hingewiesen. Er schreibt:

Ich kenne das Mikrofonsystem von LIMEX, es ist wahrscheinlich vergleichbar mit HDS. Der Hauptsitz ist in Wien, aber es gibt viele Limex-Einbauwerkstätten in Deutschland.
Es gibt 2 verschiedene Ausführungen:
1. Die Standard-Version ohne Controller zum Preis von 598 €, ohne Vokalmikrofon.
2. Die Plus-Version mit Controller zum Preis von 898 €.
Hier ein Link vom Limex-Center Allgäu.Die Preise sind in allen Einbau-Werkstätten identisch.
https://www.limex-center.de/limex/mikrofonsysteme-mpr4/

Zahlreiche weitere Hersteller bieten gute Einbaumikrofonsysteme ein. Frage ggf. deinen Akkordeonmeister, mit welchen Mikrofonen er die meiste Erfahrung zum Einbau hat!


Preiswerter: die kleine Einbaulösung von Thomann

Thomann-Akkordeon-Mikrofon-Einbau-Kit
Das Einbau-Kit von Thomann

Selbsteinbau ist mit dem Thomann-Kit möglich. Für etwa 250 € wird ein Bassmikrofon und zwei Mikrofone für die rechte Seite zusammen mit der erforderlichen Speise- und Elektronikeinheit geliefert. Nach den veröffentlichten Kundenbewertungen scheint es aber auch hier einiges Heimwerkergeschick zu erfordern, um das gesamte Material elegant innerhalb des Akkordeons zu befestigen. Dass die Qualität nicht an die oben beschriebenen, professionellen Einbaulösungen heranreicht, versteht sich.

Mehr Info hier: https://www.thomann.de/de/thomann_acm01.htm







Zusammenfassung – Welche Mikrofone für Akkordeon sind besser?

Ansteckmikrofone: preiswert und flexibel

Ansteckmikrofone sind preiswerter und sehr flexibel. Wer mehrere Instrumente verwendet, kann die Mikrofone relativ leicht zwischen den Instrumenten austauschen. Dafür muss man – im Vergleich zu den teuren Einbaulösungen – gewisse Klangeinbußen hinnehmen und clevere Lösungen für Befestigung und den eventuell entstehenden Kabelsalat finden.

Einbausysteme: aufwendig, aber grundsolide

Einbausysteme liefern sehr ausgewogenen und störungsfreien Klang. Dafür ist der Einbau aufwendig und sollte vom Fachmann durchgeführt werden. Manche Systeme werden zum Selbsteinbau beworben. Wer sie einbaut, sollte handwerklich relativ qualifiziert sein.

Für jeden etwas dabei

Wie du siehst, gibt es für jeden Geldbeutel eine Lösung, um den Akkordeonsound abzunehmen. Das ist also vor allem eine Frage des Preises.

Ich hoffe, dieser Überblick konnte dir helfen, eine Vorentscheidung zu treffen, welche der Lösungen für dich und für dein Akkordeon in Frage kommt!


Teilt eure Erfahrungen mit!

Für diese Marktübersicht der Akkordeonmikrofone habe ich mich gründlich umgehört. Trotzdem kann es sein, dass wichtige Erfahrungen oder wichtige Produkt-Informationen von mir übersehen wurden. Gerne werde ich diese Seite bei Bedarf ergänzen und erweitern.

Darum meine Bitte: teilt mir eure Erfahrungen per email mit – danke!






Diesen Artikel schrieb der Musiker Peter M. Haas

Dies sind die neuesten Artikel aus dem News-Blog von Peter M. Haas