Online-Workshop lerne das Akkordeon kennen

Finde die Töne c – d – e – f – g auf den Tasten

Die Töne sind nach dem Alphabet bezeichnet. Als Anfänger*in beginnst du mit dem Ton c und spielst für die ersten Stücke die Töne c – d – e – f – g.


Ein Finger liegt neben dem anderen, jeder Finger bedient eine Taste.






Zahlen für den Fingersatz

Wir können die Finger durch Zahlen adressieren, um den Fingersatz anzugeben. Man macht es wie bei Noten für Klavier: Der Daumen ist Finger Nr. 1, der Zeigefinger ist Finger 2, der Mittelfinger „3“ und so weiter.






Notenzeichen

Hier sind die Notenzeichen zu den Tönen c – d – e – f – g:

Ich finde, man sollte Noten nicht allzu wichtig nehmen. Aber es ist super, dass es diese Möglichkeit gibt, Melodien aufzuschreiben. Wer ernsthaft Musik macht, soll die Notenschrift lesen können.






Klangregister

Alle Akkordeons – außer den kleinsten – haben Klangregister für die Melodie. Meistens sind die mit grafischen Symbolen gekennzeichnet, manchmal auch mit Namen.

Registerschalter am Weltmeister-Akkordeon „Achat“

Hier kannst du die drei wichtigsten Register im Vergleich hören:

Tremolo-Register („Violin“)

Im Tremolo-Register sind zwei mittelhohe Stimmzungen leicht gegeneinander verstimmt. So kommt der Schwebeklang zustande.

Bassoon-Register

Bassoon Register Grafik
Hier klingt eine einzelne, tiefe Stimmzunge. Ideal für Blues und Jazz!

Bandoneon-Register

Bandonion Registergrafik
Eine tiefe und eine mittelhohe Stimmzunge klingen zusammen. Das ist der optimale Tango-Klang, denn auch das Tango-Bandoneon ist so gestimmt.





Selbst probieren

Probiere selbst ein wenig mit diesen Tönen herum! Vielleicht kommt dir schon eine kleine Melodie in die Finger, die du auf den Tasten spielen kannst.

Entdecke, wie du mit dem Balg die Lautstärke beeinflussen kannst! Klavierspieler*innen müssen hier umlernen: Nicht der Tastendruck entscheidet, sondern wieviel Luft du dem Ton mit dem Balg gibst: – ganz leise – sehr kräftig – erst leise, dann lauter werden, dann wieder leiser werden…






Alles klar? Dann geht es…